Bücherliebe

Inspired by Frida. Was würde Frida Kahlo tun?

Ihr Gesicht begegnet uns auf Yoga Leggings, T-Shirts, Tassen, Kissenbezügen, Decken, Kerzen und Karten. Bis heute fasziniert ihre starke Persönlichkeit zahlreiche Menschen und es scheint so als steige ihre Popularität stetig. Frida Kahlo ist eine außergewöhnliche Frau. Sie ist Stilikone, Muse und Vorbild. Ihre Kunstwerke begeistern und ihre Biografie ist ein Kunstwerk. Ihr Leben ist durch Leid, Krankheit und ihre leidenschaftliche Liebe zu dem Maler Diego Rivera geprägt. Sie ist eine beeindruckende Frau, die trotz zahlreicher Schicksalsschläge nie ihre Verbindung zu ihrer Kreativität und Schaffenskraft verloren hat. Wer ist diese geheimnisvolle Frau, die diese Welt trotz Leid und Schmerz scheinbar innig liebte?

“Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel zum Fliegen habe?” – Frida Kahlo

Als sechsjährige erkrankt sie an Kinderlähmung und trägt bleibende, körperliche Schäden davon. Als junge Erwachsene wird sie Opfer eines Busunglücks, bei welchem sich eine Stahlstange durch ihr Becken bohrt. Einige Wirbel, das Schambein, Schlüsselbein und mehrere Rippen sind gebrochen. Der rechte Fuß ist zertrümmert. Sie erholt sich körperlich nie ganz von diesem Unglück und hat den Rest ihres Lebens Schmerzen. Ihr Freund Alejandro hat den Unfall unversehrt überlebt und verlässt Frida. Sie muss immer wieder operiert werden und Korsette aus Gips und Stahl tragen. Im Laufe ihres Lebens erleidet sie Fehlgeburten – Kinder wird sie nie bekommen. Frida begann im Krankenbett zu malen und mit 19 Jahren entstand ihr erstes Selbstporträt – das “ Selbstporträt im Samtkleid“.

“Die Malerei vervollständigte mein Leben.” – Frida Kahlo

Trotz aller Prognosen lernt sie wieder laufen. Sie malt weiter. Auf der Suche nach Unterstützung bringt sie ihre Gemälde zum international anerkannten Künstler Diego Rivera. Er ist zwanzig Jahre älter als Frida, übergewichtig, als Frauenheld bekannt und die Liebe ihres Lebens. Sie leben in einer leidenschaftlichen, zerstörerischen Ehe. Diego ist untreu und betrügt Frida – einmal sogar mit ihrer eigenen Schwester. Die beiden lassen sich scheiden und heiraten erneut.

„Wenn man das eigene Leid einmauert, riskiert man, dass es einen von Innen her auffrisst.“ – Frida Kahlo

Frida lebt leidenschaftlich. Sie selbst hat zahlreiche Affären, raucht, trinkt, tanzt, feiert und malt. Sie entwickelt einen beispiellosen Wiedererkennungswert, trägt traditionelle mexikanische Tracht, Unmengen an Schmuck, Blumen und Bänder im Haar. Meist malt sie sich selbst, mit markanten Brauen, umgeben von Tieren, Blumen und Pflanzen. Sie entwickelt eine eigene Bildsprache, eine eigene Symbolik, versteckt geheime Botschaften in ihren Werken und ordnet jeder Farbe eine Bedeutung zu.

Frida hatte Ausstellungen im Ausland, wurde von europäischen Künstlern bewundert und von Picasso verehrt. Allerdings erfuhr ihre Arbeit nicht zu Lebzeiten, sondern erst lange nach ihrem Tod wirkliche Anerkennung. In ihren letzten Lebensjahren wird sie erneut zahlreiche Male operiert und verliert dabei ein Bein. Die starken Schmerzen betäubt sie mit Alkohol und Medikamenten. Sie verstirbt mit siebenundvierzig Jahren. Ihr letztes Bild trägt den Titel „Viva la vida“ – Es lebe das Leben.

Ihre Bilder nehmen uns mit auf eine tiefgehende, transformierende Reise in unsere Seele. Es sind Reisen zu all dem, was weh tut. Der Schmerz wirkt als Triebfeder der Kreation. Ihre Kunstwerke rufen uns zu:

  • Nehme deinen Schmerz und deine Frustration an – verdränge Nichts.
  • Begegne deinen Schatten mit Mitgefühl.
  • Stelle Alles in Frage.
  • Erforsche deine wahre Identität.
  • Lebe dein authentisches, wahres Selbst.
  • Dein kreativer Geist ist immer da.
  • Schmerz und Leid sind Teile des Lebens – Triebfedern deiner Schöpferkraft.
  • Du hast das Potenzial große Herausforderungen zu meistern.
  • Zeige Dich. Sei echt. Sei anders. Sei mutig.
  • Du bist einzigartig.
  • Wähle die Freiheit – Tag für Tag.
  • Feiere das Leben.
  • Lebe das Leben.

Ich lade immer wieder „Frida-Energie“ in mein Leben ein und finde ihr Lebenswerk unglaublich inspirierend. Wenn auch du dir „Frida-Energie“ in deinem Leben wünschst, möchte ich dir das wundervolle Kartenset der Künstlerin und Autorin Akal Pritam empfehlen. Kleine illustrierte Kärtchen, mit poetischen, motivierenden Inspirationen, die deinen Tag verschönern. Bunt und inspirierend wie das Leben. Außerdem zwei Bücher, die ich immer wieder lese.

Klicken und direkt bestellen.

Klicken und direkt bestellen. Meine absolute Empfehlung für inspirierenden Frida-Energie im Alltag.

 

Ihre Biografie. Beindruckend & Lesenwert.

 

Zum Weiterlesen. Fridas Briefe an Freunde und Geliebte.

“Ich bin meine eigene Muse, ich bin das Thema, das ich am besten kenne. Das Thema, das ich noch besser kennenlernen möchte.” – Frida Kahlo

Ich wünsche Dir viel Freude und Leidenschaft auf der Suche nach deinem authentischen, strahlenden Selbstausdruck. Deine Kim

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply